VIRTUAL
FORENSIC ROUND TABLES

Erfahrung. Verbindet. Uns alle.
Sich virtuell treffen und lernen.
- als Webinar - kostenfrei - CPE-Punkte -

null

2. Juli 2020, 16 - 18 Uhr

Aktuelles Thema:

Datenschutzrechtliche Stolperfallen für CFEs –
vor, während und nach Corona

Schwerpunkte:

Wie wirken sich Betroffenenrechte gem. der DSGVO auf meine Arbeit als CFE aus?
Kann ich meine Ermittlungsergebnisse ggf. im Konzern zirkulieren, auch grenzüberschreitend?
Für welche Daten gelten spezielle Voraussetzungen? Was ist z.B. mit Gesundheitsdaten?
Was ist bei Video-Konferenzen zu beachten?

Fragen über Fragen: Am Thema Datenschutz kommt spätestens seit Geltung der DSGVO niemand mehr vorbei. Wie intensiv sich CFEs aktiv darum kümmern müssen, hängt auch davon ab, welche Situation sie im Unternehmen oder bei Kunden und Mandanten vorfinden. Vielfach ist das Umfeld immer noch eine Herausforderung – bis hin zur Folge persönlicher Risiken. Corona scheint dies noch einmal deutlich verschärft zu haben. Bei diesem Virtual Forensic Round Table möchten wir daher Fallstricke und Stolperfallen vorstellen und dazu ins Gespräch kommen.Malaika Nolde, LL.M., CFE und Dr. Matthias Lachenmann beleuchten die wichtige Schnittstelle zwischen Datenschutz und Compliance aus datenschutz- und strafrechtlicher Perspektive.

Referenten:

Malaika Nolde, LL.M., CFE und Dr. Matthias Lachenmann

Malaika Nolde, LL.M., CFE ist als Rechtsanwältin, Fachanwältin für Strafrecht und Datenschutzauditorin (TÜV) in Düsseldorf tätig. Der Schwerpunkt ihrer Kanzlei nolde.legal liegt in interdisziplinärer Beratung an der Schnittstelle von Criminal Compliance und Datenschutz.

Dr. Matthias Lachenmann ist Rechtsanwalt und Partner bei BHO Legal PartG mbB und Datenschutzbeauftragter (UDISzert) bei der BHO Consulting GmbH. Er ist auf die Beratung im Technologie- und Datenschutzrecht spezialisiert.

Ablauf:

Webinar-Vortrag mit anschließender Möglichkeit zu Frage und Antwort

Kooperationspartner